Nach einer kraftraubenden Vorbereitung  schien unsere Truppe hervorragend vorbereitet auf das 6. Hallen Schoppenturnier in Johannesberg. 20 Mannschaften, aufgeteilt in vier Gruppen, bildeten das Grundgerüst des Turniers.  Auch die mit uns in Schoppenfreundschaft verbundenen Rübekicker, fanden sich in der erlesenen Ansammlung der Turnierteilnehmer wieder.

Unserer Truppe wurde Gruppe C mit den Gruppen-Gegnern All In, Spedition Zufall, Jonge Hängst und Ajax Dauerstramm zugeteilt. Somit galt es vier Begegnungen zu bewältigen, um in die Zwischenrunde einzuziehen. Unsere Ziele waren wie jedes Jahr hoch gesteckt und konnten auch durch kurzfristige Personalausfälle nicht gemindert werden.

Mindestens ein Tor erzielen, einen Sieg holen und ansprechenden Fußball zeigen.

Hallenschoppenturnier JohannesbergDer Geburtstag unseres Kickers Simon „Nomis“ Rychlicki sorgte für zusätzliche Motivation. Jeder Spieler wollte sein Bestes geben um den Geburtstag positiv zu gestalten.

Im ersten Spiel traf man auf All In. Die ersten sieben Minuten des Turniers waren geprägt durch eine solide Abwehrleistung und viel Glück. Etliche Male rettete das Aluminium für den schon geschlagenen Behelfskeeper  Gutmann. Die Gegenwehr wurde letztendlich doch noch durchbrochen und man verlor mit 0:1. Die ansprechende Abwehrleistung lies dennoch auf mehr hoffen.

Leider konnte diese Konzentration im zweiten Spiel nicht aufrechterhalten werden. Gegen die starke Truppe Spedition Zufall gab es eine bittere 0:6 Niederlage. Die anfängliche Euphorie war somit verflogen und die Fehleranalyse begann.

Das Ergebnis der Fehleranalyse wollte man im dritten Spiel gegen die Jonge Hängst umsetzen. Der Behelfskeeper wurde ausgetauscht, die Abwehr stabilisiert und auf Konterfußball umgestellt. Diese Umstellungen trugen Früchte. Ein traumhafter Steilpass von Simon „Nomis“ Rychlicki auf Rainer „The Axe“ Gutmann wurde überlegt angenommen und etwas glücklich im linken unteren Toreck versenkt. 1:0 für die Schoppekicker Fulda. Mit allen Mitteln stemmte man sich gegen einen möglichen Ausgleich und nach ein paar brenzligen Situationen, kam die erlösende Schlusssirene. Der erste Sieg war in trockenen Tüchern und die Hoffnung auf ein Weiterkommen wuchs wieder.

Im entscheidenden vierten Spiel traf man dabei auf Ajax Dauerstramm. Nach anfänglich gleichmäßig verteilten Spielanteilen, kam Ajax Dauerstramm durch zwei gut vorgetragene Spielzüge zu Toren. Etliche gute Paraden von Behelfskeeper Jahn „Janek“ Zurawski bewahrten unser Team vor einem höheren Rückstand.  Mit 0:2 im Hintertreffen bestand wenig Hoffnung auf ein Weiterkommen, ein schöner Spielzug über zwei Stationen, abgeschlossen von „Tomek“ Schenk sorgte dann aber überraschend für den 1:2 Anschlusstreffer. Die letzten Minuten der Partie wurden bestimmt durch den Sturmlauf der Schoppekicker. Der gegnerische Torwart hielt bedauerlicherweise das Ergebnis bis zur Schlusssirene fest und eine unglückliche 1:2 Niederlage zierte die Anzeigetafel, ein Unentschieden wäre durchaus gerechtfertigt gewesen.

Insgesamt setzte sich der Aufwärtstrend fort, auch bedingt durch Gastspieler Benny Schultz, der durch eine hervorragende Leistung auffiel, gerne wieder, du bist immer herzlich willkommen. Mit diesem Turnier ist die Hallenturniersaison auch schon wieder beendet. Vielen Dank bei allen Teilnehmern des Turniers in Johannesberg und dem Geburtstagskind Simon für sein Biersponsoring. Wir sehen uns hoffentlich in der Sommersaison wieder.

Ab sofort: Strafkatalog!

Abschließend noch eine Ankündigung, zeitnah wird ein Strafkatalog entworfen, der Verstöße wie „Zusagen und nicht kommen“ bestraft.

 



Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar