Alle Jahre wieder fand das Traditionsturnier in Dipperz statt. Auch in diesem Jahr waren die Schoppekicker zahlreich vertreten. Insgesamt wurde eine ansprechende Leistung gezeigt. Alle waren mit Spaß und Freude bei der Sache. Das Turnier ist immer wieder ein Genuss. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr.

Vielen Dank an alle Teilnehmer. Euer Einsatz war gold wert und ihr seid gerne wieder gesehen.

P.S.: Leider sind die genauen Turnierdaten im Eifer des Gefechts verloren gegangen. Die Sommersaison ist vorüber und es wird Zeit Bilanz zu ziehen.

Zuallererst möchte ich mich bei Allen bedanken, die uns während der Saison unterstützt haben, sei es auf dem Feld oder am Rand – fußballerisch, am Glas oder als Motivatoren.

Einerseits muss dabei das Engagement der etablierten Kicker erwähnt werden, die bei den meisten Turnieren das Grundgerüst gebildet haben und ohne die es nicht funktionieren würde. Andererseits waren auch die „Gastspieler“ eine Bereicherung für unsere Truppe und wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere sich dazu entschließen könnte regelmäßig für uns zu kicken.

Nicht nur auf dem Platz sondern auch neben dem Platz hat sich viel verändert. Bei einigen Turnieren konnten wir einen richtigen Aufmarsch von Fans, mit oder ohne Fanutensilien, verzeichnen. Die frenetischen Anfeuerungen haben uns oftmals zum Sieg gepeitscht. Die Schoppekicker sind nun mal ein Event für die ganze Familie. Vielen Dank für Alles.
Kommen wir nun zum trinksportlichen Bereich. Auch diese Saison hatte wieder einige Neuerungen zu bieten, die die vermeintlich aufkommende Monotonie/Langeweile der vorangehenden Saisons schnell vom Tisch fegte.

Neue unbekannte Turniere kombiniert mit Traditionsturnieren bildeten einen abwechslungsreichen Mix, zwei Turniere an einem Wochenende sorgten für körperlich, konditionelle Höhenflüge und die sozialen Netzwerke versorgten uns mit neuem Personal, somit trug unsere Homepage mal Früchte.
Auch der Trophäenschrank konnte endlich mal entstaubt werden, überragende Leistungen füllten die leeren Bretter – der Meterpokal in Horas, einen Pokal in Margretenhaun, den zweiten Platz in Maberzell und einen Pokal in Dipperz. Der zweite Platz in Maberzell stellte dabei ein unglaubliches Novum dar – erstmals in der Geschichte der Schoppekicker gab es einen spielerischen Finaleinzug. Eine unglückliche Niederlage bescherte uns die beste Platzierung unserer Historie (siehe Turnierbericht). Eine somit rundum gelungene Saison.
Ich persönlich freu mich schon auf die Hallenrunde. Da es bis dahin noch etwas hin ist, werden wir demnächst noch eine Saisonabschlussfeier veranstalten, um die Lust am Fußball nicht zu verlieren.

Zum Schluss noch ein paar Ankündigungen.

Wir sprechen hiermit nochmals Glückwunsche aus an die Schoppekicker, die runde Geburtstage in diesem Jahr hatten und noch haben (insbesondere 30te), an die, die für unsere Nachfolge sorgen und die, die geheiratet haben. Good Job.

Bis dahin nicht vergessen: „Wir sind Weltmeister“



Verschlagwortet mit:         
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar