Am Sonntag, den 15.06.2014, fanden sich die Schoppekicker Fulda, bestehend aus vielen Stammspielern und kräftiger Unterstützung unserer Gastspieler zum Fußballturnier in Schwarzbach ein.

Neuer Kapitän, neues Glück

schoppenturnier-schwarzbach-2014Das Schwarzbachturnier stand unter dem Motto „Frauen an die Macht“ bzw. „Frau an die Macht“, denn die Kapitänsbinde wurde an Muddy alias Anna Zurawski höchstpersönlich übertragen, die gleichzeitig ihr einjähriges Jubiläum bei den Schoppekickern feierte. Das Ziel dieses Turniers wurde hochgeschraubt. Es war nicht nur das Ziel, dabei zu sein, sondern ganz vorn mitzuspielen und sich einen Platz auf dem Treppchen zu sichern.

Nicht nur, dass die Schoppekicker voller Euphorie und Motivation das erste Spiel des Turniers bestritten, auch die am Vortag abgelieferte Turnierleistung in Margretenhaun hat man einigen Spielern überhaupt nicht angemerkt. Gegen die Let´s Dance Truppe fiel das erste Tor dieses Turniers durch eine super Vorlage von Gastspieler Maciej Dudzinski an seinen Vater Richard Dudzinski, der uns zum 1:0 Sieg  geführt hat.

Pierre „Die Katze“

Der Held des Turniers war unser neuer Torwart. Egal was auf das Tor zugeflogen kam, „Die Katze“ hielt sie alle. Wie schon am Vortag zeigte sich großes Talent und Top Leistung, die Pierre an den Tag legt. Die Gegner hatten es schwer gehabt, das Runde ins Eckige zu befördern.

Wir waren Heiß…

Heiß auf den Sieg. Im zweiten Match des Turniers steigerte sich unsere Leistung. Dank unseres polnischen Gastspielers Maciej, der sich in diesem Turnier als Schoppekicker-Torschützenkönig entpuppte und uns ein 2:1 bescherte. Danach wollten wir nur eins… GEWINNEN!

Just Fun!

Gegen die Opel Fahr lieferten wir uns ein unvergessliches Freundschaftsspiel. Nachdem Patrick Heil sein erstes Tor dieser Turniersaison auf seinem Konto verzeichnen konnte, wurde durch ein kleines Balltänzchen von Benjamin „Bensch“ Grösch ein Gegentor einkassiert. Doch wir gaben nicht auf und konterten mit zwei weiteren Toren. Ein 3:1 Sieg… wer hätte das gedacht!

Motivation hoch 10!

Nach so einem Triumph gingen wir voller Elan ins nächste Gruppenspiel gegen Spahl. Nach einem angeblichen Foul unserseits (natürlich war es keins, Fehleinschätzung vom Schiri. Was sonst?!) kam es zum Freistoß. Durch ein Loch in unsere Mauer fiel das erste Tor. Wir gaben uns aber nicht auf, trotzdem konnten wir keinen Ausgleich erzielen.
So ging das Spiel 1:0 aus. Wir ließen uns nicht hängen.

Letze Chance!?!

Beim vierten und auch leider unserem Letzten Spiel ging es um alles oder nichts! Gegen die Mannschaft Familie Hahner haben wir uns einen harten und fairen Kampf geliefert. Wir waren zwar noch immer leistungsstark, doch unser Gegner war eindeutig stärker und wie sich dann später herausstellte, auch der Sieger dieses Turnieres. Trotz guter Abwehr, dank Phibbo, der auch in den vorherigen Spielen mit vollem Körpereinsatz sich ins Zeug legte, mussten wir eine 1:0 Niederlage verkraften.

Trotz der Superleistung unserer Spieler blieb es uns verwehrt, ganz oben auf dem Treppchen stehen zu dürfen. Doch eins darf man nicht vergessen, dass wir bis jetzt das beste und sicherlich nicht das letzte Turnier dieser Saison so erfolgreich abgeliefert haben. Ein großer Dank auch an unsere Gastspieler Maciej und Richard. Ihr seid jederzeit herzlich Willkommen in unserer Truppe. Pierre „Die Katze“ you are our man.
Als Dritter in den Gruppenspielen gingen wir vom Platz.

Wir sind nicht Sieger des Turniers, aber der Sieger der Herzen.