Erfolgsverwöhnt durch die erfolgreichen Turniere im Juni wollten wir diesen Höhenflug auch im Juli fortsetzen. Dementsprechend motiviert traten wir zum zweiten Teil der Sommersaison an. Das Turnier am 12. Juli in Steinau machte den Anfang.

10462562_827758660575600_2159716889172312157_nWie schon im Juni setzte sich das Verletzungspech im Juli weiter fort und einige Ausfälle mussten kompensiert werden. Glücklicherweise konnten wir wieder auf altbewährtes Personal zurückgreifen. Micky „The Hammer“ Wilczek und Eugen entschärften die angespannte Personalsituation. Gepaart mit Neuzugängen und jungen Nachwuchskräften wurde eine schlagkräftige Truppe ins Rennen geschickt.

Im ersten Spiel ging es gegen das „Truck Stop Team Quelle Petersberg“. Nach hartem Kampf konnte ein Punkt ergattert werden. Endergebnis 1:1. Ein Sieg wäre aber durchaus drin gewesen.

Die schon im ersten Spiel erkennbare gute Form konnte im zweiten Spiel erneut bewiesen werden. Gegen „Teamlady Marbach“ gab es einen 2:1 Sieg. Unser neuer Superstar Maciej „Der Dribbler“ Dudzinsky erzielte insgesamt alle drei Tore.

Auch Spiel drei gegen „Renault Enders“ konnte mit 1:0 gewonnen werden. Dabei sollte die harte Gangart von Team „Renault Enders“ erwähnt werden, die unseren Toptorjäger Maciej oftmals nur mit rüden Fouls stoppen konnten. Eine Beschwerde beim Schiedsrichter hinsichtlich eines berechtigten Elfmeters führte ungerechtfertigt zum Platzverweis von Maciej. Dezimiert ließ Micky „The Hammer“ Gerechtigkeit walten und erzielte das erlösende Siegtor. Eine kleine Siegesserie war gestartet.

Im vierten Spiel traf man dummerweise auf einen übermächtigen Gegner und der emotionale Höhenflug wurde jäh gestoppt. Das Spiel ging mit 0:2 verloren.

Damit hing der Finaleinzug am letzten, alles entscheidenden fünften Spiel. Unser Team warf nochmal alles in die Waagschale und kämpfte bis zur letzten Sekunde. Leider konnte der gegnerische Torhüter etliche Großchancen vereiteln und verhinderte somit das erlösende Siegtor. Bei Schlusspfiff leuchtete ein 0:0 von der Anzeigetafel. Der Finaleinzug war verpasst. In der Gruppe mussten wir uns sogar nur mit Platz vier zufrieden geben, Punktgleichheit mit Platz drei aber ein schlechteres Torkonto. Das Spiel um Platz Sieben war somit die nächste Herausforderung.

Diese Aufgabe wurde aber mit Bravour gelöst. Gegen einen heillos überforderten Gegner, stand am Ende ein 5:0 Sieg zu Buche. Maciej und Micky spielten sich in einen Rausch und erzielten drei der fünf Treffer. Mit einer sicheren 3:0 Führung im Rücken konnte man sich noch ein bisschen Arroganz erlauben und Spieler mit weniger Einsatzzeit erhielten ihre Chance. Den Höhepunkt bildete der Wechsel unseres Torhüters, der im Feld ran durfte. Pierre „die Katze“ Foteu bewies auch außerhalb des Kastens seine spielerische Qualität und markierte zwei sehenswerte Treffer zum 5:0 Endstand.

Ein durchaus vielversprechender Beginn in die zweite Saisonhälfte, aber noch ausbaufähig. Das soll schon am kommenden Samstag beim Traditionsturnier in Maberzell besser werden. Vielen Dank an Alle, die uns beim Turnier in Steinau unterstützt haben, sei es spielerisch, am Glas oder als Motivator.

Spieler des Turniers:

  • Maciej „Der Dribbler“ Dudzinsky – Toptorschütze
  • Adam Piskalla – Überzeugte als eisenharter Abwehrchef und das als Debütant

Aufstellung:

Pierre Foteu, Adam, Rainer, Johannes, Dominik Daniel, Marcel, Micky, Eugen, Kaan, Anna, Reyk, Maciej,Stefan, Simon, Jahn (Teamchef)